Engagement Mapping: Daisycon setzt ersten Schritt Richtung Conversion Attribution

Transparenz im Affiliate Marketing

Datum der Veröffentlichung:

Daisycon bietet seit Kurzem Engagement Mapping an. Engagement Mapping bietet einem Merchant mit einem Affiliateprogramm vollständige Transparenz, auf welche Links von Daisycon ein Kunde geklickt hat, bevor er einen Kauf getätigt hat.

Engagement Mapping is ein erster Schritt zu Conversion Attribution. Es ermöglicht es dem Merchant, zu analysieren, welche Publisher zu einer Transaktion beigetragen haben.

Zudem kann der Merchant auf einen Blick für jede Transaktion sehen, über welche URLs (sogenannte referring pages) der Besucher zu seiner Website geleitet wurde.

Mit dem Anbieten von Engagement Mapping und dem Zeigen von referring pages bietett Daisycon seinen Merchants die Möglichkeit, noch mehr Einblick zu erhalten, wie ihr Affiliateprogramm beworben wird und welche Publisher am meisten beitragen. Durch diese Innovation wird Affiliate Marketing transparenter.

Es gibt bereits ein paar Internet Firmen, die Engagement Mapping über externe Software anbieten, doch Daisycon ist das erste Netzwerk, das seinen Kunden diese Transparenz kostenlos als extra Dienstleistung anbietet.

“Mit dieser Innovation zeigen wir den Mehrwert des Affiliatekanals noch deutlicher,” so Daisycons CEO Marko Dobroschelski. Und weiter: “Engagement Mapping zeigt, dass Publisher oft schon früher im Entscheidungsprozess einen Beitrag an den Entschluss eines Kundens zum Kauf leisten.”

Extra Information:

Was sind Engagement Mapping und Conversion Attribution?
Engagement Mapping ermöglicht Einblick, welche Daisycon-Links angeklickt wurden, bevor ein Besucher einen Kauf getätigt hat. Für einen Merchant wird deutlich, wie viele Publisher zum Sale beigetragen haben. Conversion Attribution geht noch einen Schritt weiter. Bei Conversion Attribution wird pro Aktion auch ein Wert an den Beitrag zugeschrieben. Dies ist bei Engagement Mapping noch nicht der Fall.